Blutspendeaktion: Samstag, 21. Okt. 2017

10.00-12.00 Uhr und 13.00-16.00 Uhr
BUS beim Gemeindezentrum
mit Feuerlöscherüberprüfung (bereits ab 09.00 Uhr)


 

Brandverdacht stellt sich als Lagerhallenbrand heraus.

b_460_460_16777215_00_images_stories_2017_20170418_Lagerhallenbrand_20170418_Lagerhallenbrand_3.jpg

Am Ostermontag, den 17.04.2017, wurde die FF Theresienfeld um 21.52 Uhr mittels Pager (Stiller Alarm) zu einem Brandverdacht Nähe Badenerstraße alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges wurde die Alarmstufe angehoben, da bereits Flammen aus der Decke des Gebäudes schlugen. Ein Raum in einer Lagerhalle stand im Vollbrand und der Brand drohte auf die gesamte Halle überzugreifen.

Die erste Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass an der Südost-Ecke der Halle ein Brand ausgebrochen war, der bereits auf die Konstruktion des Hallendachs übergegriffen hatte. Da einige Fahrzeuge Nahe der Halle abgestellt waren, konnte zu Einsatzbeginn nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch jemand in der Halle befand. Dieser Verdacht konnte jedoch verworfen werden, als der Hallenbesitzer telefonisch erreicht wurde und Entwarnung gab. Durch den Einsatz von zwei C-Rohren im Innenangriff und einem weiteren C-Rohr von Außen wurde die Brandintensität rasch gebrochen. Ein B-Rohr war an der Ost-Seite in Bereitschaft.

Da sich der Brand bereits in die Zwischenwände und – decken ausgebreitet hatte, mussten diese in weitere Folge geöffnet werden, um Nachlöscharbeiten durchführen zu können. Die Sicherstellung der Wasserversorgung erfolgte über Hydranten und einen angrenzenden Teich.

Als Einsatzreserve wurden die Feuerwehren Sollenau und Felixdorf nachalarmiert, die jeweils Atemschutztrupps als Sicherung und Ablösen in den Einsatz brachten. Rettungsdienst und Exekutive wurden ebenfalls an die Einsatzstelle gerufen. Ein Brandermittler begann schon während der Löscharbeiten mit der Ursachenermittlung.

Um 23.15 Uhr wurde Brandaus gegeben. Der betroffene Raum brannte vollständig aus. Der darüber liegende Teil des Hallendaches wurde zerstört. Durch den Einsatz der Feuerwehr wurde der Übergriff auf die angrenzenden Räume und die komplette Halle verhindert. Verletzte wurde niemand. 

Im Einsatz standen:

  • FF Theresienfeld: 3 Fahrzeuge, 15 Mitglieder
  • FF Sollenau: 3 Fahrzeuge, 15 Mitglieder
  • FF Felixdorf: 4 Fahrzeuge, 16 Mitglieder
  • Rotes Kreuz und Polizei

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1   
 

Additional information