b_450_450_16777215_00_images_stories_2021_20210303_HLF1-Ausbildung_Gruppe1_IMG_4881_kl.jpeg

Am Mittwoch, 3. März 2021 kamen nach langer Zeit wieder Feuerwehrmitglieder in Gruppenstärke zu einer Übung im Feuerwehrhaus zusammen.
Die Mitglieder der 1. Gruppe nahmen abgestimmt durch den Gruppenkommandanten Gerhard Lakits mit 10 Personen an der Ausbildung zur neuen Beladung des HLF1 (Hilfeleistungsfahrzeug) im Feuerwehrhaus teil.

Im ersten Schritt wurden die anwesenden Feuerwehrmitglieder in der Fahrzeughalle über das neue hydraulische Akku-Kombigerät und das dazugehörige Zubehör informiert. Dabei wurde einerseits zur raschen Auffindung im Fahrzeug die Verladung an den jeweiligen Standorten im Fahrzeug besichtigt und zum anderen wurden die Besonderheiten im Umgang mit dem neuen Akku-Hydraulikgerät und die Möglichkeiten der kombinierten Schere- und Spreitzer-Anwendung erklärt.
 
Im weiteren Verlauf konnten die Übungsteilnehmer das neue Gerät der Feuerwehr Theresienfeld an einem Übungsfahrzeug erproben. Jeder der Teilnehmer und -innen hatte die Chance selbst mit dem Akku-Kombigerät zu arbeiten. Zudem wurde der schnelle Umbau der Spreitzerspitzen in der Praxis erprobt. Weiters wurde eine neue selbstklebende Folie bei der Nutzung von Fensteröffnungen getestet.
 
Zum Abschluss der Gruppenübung wurde die Zeit noch genutzt, weitere Gerätschaften im HLF1 anzusehen und die Standorte im Fahrzeug wieder in Erinnerung zu rufen.
 
Diese Gruppenübung diente auch als erster Schritt für die weiteren Ausbildungsschritte, bei denen dann das Gelernte in der Praxis bei einer Einsatzübung zur Anwendung kommen wird.
 
Die Übung erfolgte Covid-konform mit max. 10 Personen und durch das Tragen von FFP2-Masken.

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1  

Additional information

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.